Date: March 9, 2015, No. 29

Schülerwettbewerb PlaNeT SimTech der Universität Stuttgart geht in die erste Runde

Die Sieger des Schülerwettbewerbs PlaNeT 2015 SimTech stehen fest

Am Samstag, den 07.03.2015, fand erstmals der Schülerwettbewerb PlaNeT SimTech statt. Unter dem Motto „Probleme lösen aus Naturwissenschaften und Technik“ suchte der Exzellenzcluster SimTech der Universität Stuttgart die besten Modellierer unter Baden-Württembergs Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe. Einen Tag lang hatten die Jugendlichen Zeit um eine umfassende Modellierungsaufgabe mit ihren Mathematik- und Physikkenntnissen, allgemein zugänglichen Recherchemöglichkeiten und vor allem mit Köpfchen zu bearbeiten. „Wie viel Energie lässt sich für die Energieversorgung von Stuttgart gewinnen, wenn man die Luftströmungen in den Tunneln von Stuttgart zur Energiegewinnung heranzieht?“ lautete die Frage, für die alle acht konkurrierenden Schülerteams eine unterschiedliche Lösung entwickelten.

Den ersten Platz und damit 500 Euro gewann das einzige Zweierteam mit Kianusch Vahid Yousefnia und Leonard Bauersfeld vom Hans-Thoma-Gymnasium in Lörrach. Die beiden zweiten Plätze belegten das Team von Marius Hagmayer, Lukas Fuchs und Tobias Schlechter vom Gymnasium Friedrich II in Lorch und das Team von Jonathan Brielmaier, Josia Seidel, Sebastian Toksig-Mayer und Markus Vogler vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Filderstadt-Sielmingen. Sie erhielten jeweils ein Preisgeld von 250 Euro. Eine lobende Erwähnung fand außerdem das von Team Kevin Hartmann, Kevin Walter und Dominik Wolf von der Carl-Engler-Schule in Karlsruhe für ihren außergewöhnlichen und alternativen Lösungsweg. Die Gewinne sowie der gesamte Wettbewerb wurden vom Industrial Consortium SimTech e. V. gesponsert.

Über SimTech

Die Universität Stuttgart war mit dem Exzellenzcluster „Simulation Technology“ (SimTech) im November 2012 zum zweiten Mal beim Wettbewerb der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder erfolgreich, die auf Bundesebene von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) betreut wird. Der Exzellenzcluster SimTech ist zentraler Kern des „Stuttgart Research Centre for Simulation Technology“ (SRC SimTech), das die Universität Stuttgart bereits im April 2007 mit hochschuleigenen Mitteln eingerichtet hat. Der SRC SimTech ist ein Querschnittszentrum und damit ein verbindendes Element zwischen den Fakultäten. Im Cluster werden die vielfältigen Expertisen der Universität Stuttgart auf dem Gebiet der Simulationstechnologien gebündelt und weiterentwickelt. Damit soll Stuttgart nachhaltig als international führender Standort auf diesem Gebiet positioniert werden. Neben der breit angelegten Grundlagenforschung, dem Lehrbetrieb mit eigenen Bachelor- und Master-Studiengängen und einer Graduiertenschule mit mehr als 80 Doktoranden wird auch der Transfer in die industrielle Anwendung gefördert. Namhafte Firmen, darunter Daimler und Bosch, unterstützen SimTech im Rahmen des Industrial Consortium e.V. ideell und finanziell.

To the top of the page