Datum: 23. Januar 2015, Nr. 28

Wissenschaft trifft Wirtschaft

"Exzellenz im Dialog" mit Andreas Barner

Im Rahmen seiner alljährlich stattfindenden Vortragsreihe „Exzellenz im Dialog“ konnte der Exzellenzcluster SimTech dieses Jahr den Präsidenten des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft Prof. Dr. Dr. Andreas Barner als Referenten gewinnen. Die traditionelle Semesterabschlussvorlesung des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Clusters stärkt den Austausch mit renommierten Vertretern aus Wissenschaft und Hochschulpolitik. Am Mittwoch, den 4. Februar 2015, wird Barner an der Universität Stuttgart zum Thema „Die Universitäten und der Innovations- und Wirtschaftsstandort Deutschland“ sprechen.

Andreas Barner ist gleichermaßen in der Wirtschaft und der Wissenschaft zuhause und ein namhafter Schnittstellenexperte: Neben seinem Amt als Präsident des Stifterverbandes ist der promovierte Mediziner und Mathematiker Vorsitzender der Unternehmensleitung der Boehringer-Ingelheim GmbH. Nachdem Barner selbst viele Jahre in der Medikamentenentwicklung tätig war, trägt er nun die Verantwortung für die Unternehmensbereiche Personal und Forschung, Entwicklung und Medizin bei Boehringer-Ingelheim. Darüber hinaus ist er Mitglied im Präsidium des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und des Verbands der Chemischen Industrie (VCI), sowie Mitglied des Senats und Verwaltungsrates der Max-Planck-Gesellschaft und des Senats der Helmholtz-Gemeinschaft.

Mit dieser öffentlichen Veranstaltung bietet SimTech die Möglichkeit des persönlichen Austauschs zum Thema: Nach dem Vortrag um 16.00 Uhr und der anschließenden Diskussion lädt der DFG-geförderte Cluster interessierte Gäste zum Get Together im SimTech-Gebäude auf dem Campus in Stuttgart-Vaihingen ein.

Der Termin im Überblick

Prof. Dr. Dr. Andreas Barner: „Die Universitäten und der Innovations- und Wirtschaftsstandort Deutschland“ 

Termin: 4. Februar 2015, 16.00 Uhr
Ort: Universitätsstraße 38, Hörsaal 38.04, Campus Stuttgart-Vaihingen

Im Anschluss: Get Together im SimTech-Gebäude, Pfaffenwaldring 5a, Campus Stuttgart-Vaihingen

Über SimTech

Die Universität Stuttgart war mit dem Exzellenzcluster „Simulation Technology“ (SimTech) nach einer ersten Förderphase, die 2007 begann, auch 2012 wieder erfolgreich beim Wettbewerb der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder und erhielt weitere Fördermaßnahmen bis 2017. Die Exzellenzinitiative wird auf Bundesebene von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) betreut.

Der Exzellenzcluster SimTech ist zentraler Kern des „Stuttgart Research Centre for Simulation Technology“ (SRC SimTech), das die Universität Stuttgart bereits im April 2007 mit hochschuleigenen Mitteln eingerichtet hat. Der SRC SimTech ist ein Querschnittszentrum und damit ein verbindendes Element zwischen den Fakultäten. Im Cluster werden die vielfältigen Expertisen der Universität Stuttgart auf dem Gebiet der Simulationstechnologien gebündelt und weiterentwickelt. Damit soll Stuttgart nachhaltig als international führender Standort auf diesem Gebiet positioniert werden.

Neben der breit angelegten Grundlagenforschung, dem Lehrbetrieb mit eigenen Studiengängen und einer Graduiertenschule mit etwa 150 Doktoranden wird auch der Transfer in die industrielle Anwendung gefördert. Namhafte Firmen, darunter Daimler und Bosch, unterstützen SimTech ideell und finanziell.

Zum Seitenanfang