July 29, 2021 / sä

PlaNeT SimTech 2021 kürt Gewinner*innen

Es ist vollbracht. Die Gewinner*innen des Schüler*innen-Wettbewerbs „PlaNeT SimTech“ 2021 stehen fest. Von insgesamt 14 Teams in der ersten Runde und 5 Teams im Finale setzte sich am Ende das Team 0616 vom Hohenlohe-Gymnasium in Öhringen durch. Herzlichen Glückwunsch!

Der mit 500 EUR dotierte 1. Platz ging damit an Larissa, Lara und Mika, die mit ihrer Idee, Strom aus Solaranlagen in den Batterien von Elektroautos zu speichern, auf ganzer Linie überzeugten. Gleichzeitig erarbeiteten sie aber nicht nur ein Konzept für den Auftritt von Metallic Tuna, sondern gleich für das gesamte Festival inklusive Bühnenplatzierung, Sound, Videowänden, Tribünen und grüner Pyrotechnik. Die Jury überzeugte neben der reinen Idee auch die Kalkulation und die schriftliche Ausarbeitung, die sie als die beste des Wettbewerbs beurteilten. Und das nicht nur formal, sondern auch sprachlich. Auch in der Zuschauergunst lag das Team weit vorn. So erzielten sie knapp Platz 2 im Publikumsvoting.

Alles in allem eine knappe Entscheidung zu Platz 2. Dieser Platz und damit 250 EUR gingen an Kim, Felix, Lena und Dominik und damit das Team 6892 vom Max-Born-Gymnasium in Backnang, das wiederum beim Publikum ganz vorn lag! Obwohl sie die beste und (potentiell) nachhaltigste Idee einbrachten, überzeugte die Jury nicht so ganz, dass diese derzeit noch auf Autos mit Verbrennungsmotoren basiert. Zusätzlich wies die Ausarbeitung einige formale Mängel auf. Eine knappe Kiste also.

Platz 3 und damit ebenfalls 250 EUR erkämpften sich Azhar, Lars und Tim und damit Team 2284 vom Wilhelm-Hittorf-Gymnasium in Münster. Sie diskutierten in ihrer Ausarbeitung sehr viele (und tatsächlich im ganzen Wettbewerb die meisten) Ideen ganz unterschiedlicher Art. Während einige Ideen direkt wieder verworfen werden konnten, verfolgten sie ihre finale Idee einer Biogasanlage plausibel weiter. Hier fehlte jedoch der Transport der Biomasse zur Anlage. Auch wenn das Konzept damit nicht vollständig war, wurden Modellannahmen sehr plausibel begründet und alles in allem entstand ein sehr ordentlicher Eindruck der Ausarbeitung. Bei der Publikumsabstimmung erreichten sie Platz 3 – passend zur Einschätzung der Jury.

„Es ist immer nicht ganz einfach bei so einem Wettbewerb ein Gewinnerteam zu küren. Alle Teams haben sich so viel Mühe gegeben und so tolle Ideen entwickelt. Und das in der ersten Runde des Wettbewerbs alles unter Zeitdruck. Da sind es am Ende manchmal Kleinigkeiten, die über den Gewinn entscheiden. Aber die Jury und auch das Publikum haben einen tollen Job gemacht. Wir freuen uns auf jeden Fall sehr, dass der Wettbewerb so erfolgreich war und sind begeistert zu sehen, wie kreativ die Finalteams ihre Ideen in der 2. Runde umgesetzt haben. Wir haben viel gelacht als wir die Videos gesehen haben.“, erklärt Maren Paul, die den Wettbewerb ins Leben gerufen hat.

Moderiert wurde das Event, das live übertragen wurde, von Dominik Göddeke, Professor für Computational Mathematics und Principal Investigator im Exzellenzcluster SimTech.

„Ich bin schon seit einiger Zeit bei diesem Wettbewerb als Jurymitglied dabei und es ist immer wieder toll zu sehen, wie kreativ und abgefahren die Lösungen der Schülerinnen und Schüler sind, wie sorgfältig sie recherchieren, wie gut die Quellenarbeit ist und wie gut ausgearbeitet die Berichte teilweise sind. In diesem Jahr gab es ja mit dem Science Slam und den eingereichten Videos noch mal eine Steigerung. Die Qualität und die Mühe, die in diesen Beiträgen gesteckt haben, haben uns wirklich begeistert.“, so Dominik Göddeke.

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal allen Teams danken, die am Wettbewerb teilgenommen haben. Bedanken möchten wir uns auch bei unserer Jury, Niels Hansen, Benjamin Unger und Dominik Göddeke, unseren Partnern, Unterstützern und Sponsoren wie dem Stuttgarter Zentrum für Simulationswissenschaft, der School for Talents an der Universität Stuttgart, natürlich der Universität Stuttgart und der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Storz Medienfabrik GmbH, dem IC SimTech und dem Studiengang Simulation Technology.

Ein herzlicher Glückwunsch geht an alle Gewinner- und Finalteams. Wir danken euch allen fürs Mitmachen und freuen uns jetzt schon aufs nächste Jahr!

Schüler*innen-Wettbewerb "PlaNeT SimTech"

To the top of the page