Presseinformationen

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen, Pressematerialien und Fotos.

Über das Exzellenzcluster SimTech

+-

Die Universität Stuttgart war mit dem Exzellenzcluster „Simulation Technology“ (SimTech) im November 2012 zum zweiten Mal beim Wettbewerb der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder, die auf Bundesebene von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) betreut wird, erfolgreich.

Der Exzellenzcluster SimTech ist eingebettet in das „Stuttgart Centre for Simulation Technology“ (SC SimTech). Das SC SimTech ist ein Querschnittszentrum und damit ein verbindendes Element zwischen den Fakultäten der Universität.

Im Cluster werden die vielfältigen Expertisen der Universität Stuttgart auf dem Gebiet der Simulationstechnologien gebündelt und weiterentwickelt. Damit wird Stuttgart nachhaltig als international führender Standort auf diesem Gebiet positioniert.

Neben der breit angelegten Grundlagenforschung, dem Lehrbetrieb mit eigenen Bachelor- und Master-Studiengängen und einer Graduiertenschule mit mehr als 150 Doktoranden wird auch der Transfer in die industrielle Anwendung gefördert. Namhafte Firmen, darunter Daimler und Bosch, unterstützen SimTech im Rahmen des Industrial Consortium e. V. ideell und finanziell.

Die Universität Stuttgart war mit dem Exzellenzcluster „Simulation Technology“ (SimTech) im November 2012 zum zweiten Mal beim Wettbewerb der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder, die auf Bundesebene von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) betreut wird, erfolgreich.

Der Exzellenzcluster SimTech ist eingebettet in das „Stuttgart Centre for Simulation Technology“ (SC SimTech). Das SC SimTech ist ein Querschnittszentrum und damit ein verbindendes Element zwischen den Fakultäten der Universität.

Im Cluster werden die vielfältigen Expertisen der Universität Stuttgart auf dem Gebiet der Simulationstechnologien gebündelt und weiterentwickelt. Damit wird Stuttgart nachhaltig als international führender Standort auf diesem Gebiet positioniert.

Simulationstechnologien sind im 21. Jahrhundert unentbehrlich geworden und durchdringen alle Bereiche des Lebens. Computersimulationen werden etwa genutzt, um neue Materialien zu entwickeln, Umwelttechnik sicherer zu machen oder komplexe Fragen in der Medizin(technik) und den Lebenswissenschaften zu beantworten. Im Exzellenzcluster SimTech wollen Forschende Computersimulationen leistungsfähiger, Vorhersagen zuverlässiger und Visualisierungen noch präziser machen.

Dazu entwickeln die über 200 beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bisher nur isoliert entwickelte Simulationsmodelle und -methoden zu einer ganzheitlichen Systemwissenschaft. Mit diesem einzigartigen Ansatz beschreiten die Ingenieure, Mathematiker, Informatiker, Naturwissenschaftler sowie Geistes- und Sozialwissenschaftler im Cluster gemeinsam neue Wege auf dem Forschungsgebiet der Modellierung komplexer Probleme und der Computersimulation.

Neben der breit angelegten Grundlagenforschung, dem Lehrbetrieb mit eigenen Bachelor- und Master-Studiengängen und einer Graduiertenschule mit mehr als 150 Doktoranden wird auch der Transfer in die industrielle Anwendung gefördert. Namhafte Firmen, darunter Daimler und Bosch, unterstützen SimTech im Rahmen des Industrial Consortium e. V. ideell und finanziell.

Pressekontakt

Dieses Bild zeigt Pietrzyk
 

Lisa Pietrzyk

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit