Dieses Bild zeigt

Berufliche und persönliche Ziele erreichen

Chancengleichheit

Als moderner Arbeitgeber und Wettbewerber um die besten Köpfe wollen wir das persönliche Potenzial eines jeden zur Entfaltung bringen. Deshalb setzen wir uns für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein und fördern Nachwuchswissenschaftlerinnen besonders.

Bei unserem Vorhaben, Chancengleichheit zu schaffen, arbeiten wir eng mit der Gleichstellungsbeauftragten und dem Gleichstellungsreferat der Universität Stuttgart zusammen. Zu unseren Förderformaten zählen:

Förderung von Wissenschaftlerinnen

+-

Für Frauen in Wissenschaft und Forschung bietet die Universität Stuttgart ein Mentoring-Programm an. Dieses ermöglicht es, Wissen generationenübergreifend auszutauschen, die fachliche Weiterqualifizierung zu unterstützen und vor allem eigene Netzwerke auf- und auszubauen.

Unsere Doktorandinnen, Postdoktorandinnen und Juniorprofessorinnen können sich bei SimTech bewerben, um die Teilnahmekosten vollumfänglich erstattet zu bekommen.

Zum Mentoring-Programm

Um Nachwuchswissenschaftlerinnen auf ihrem Karriereweg zu unterstützen, bieten wir mit unserem Inhouse-Coaching eine individuelle Beratung an, die auf ihre persönlichen Bedürfnisse im Wissenschaftsumfeld zugeschnitten ist.

Kontakt

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

+-

Die Universität Stuttgart hat für ihre Beschäftigten wohnortsunabhängige Belegplätze zur regelmäßigen Kinderbetreuung für Kleinkinder im Alter von zwei Monaten bis drei Jahren in kooperierenden Kindertageseinrichtungen in Campusnähe beider Standorte eingekauft. Daneben ist die Universität Stuttgart Mitglied bei Kind e. V. Stuttgart, sodass Beschäftigte mit Kindern bis 14 Jahren Zugang zu Kindertageseinrichtungen des Trägers Kinder in Stuttgart gGmbH in der Nähe des Campus Vaihingen haben.

Weitere Informationen hier

 (c) SimTech
Der Container in ausgeklapptem Zustand.

Wir bieten unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Familie mobile Eltern-Kind-Zimmer, sogenannte KisdsBoxen. Die Boxen können frei auf dem Campus bewegt werden und bieten somit die Möglichkeit, Kinder kurzfristig in der Nähe des Arbeitsplatzes zu betreuen.

Bei Bedarf bieten wir für den Zeitraum von Cluster-Veranstaltungen, wie zum Beispiel Statusseminaren, Symposien und Konferenzen Kinderbetreuung vor Ort an.

Die Universität Stuttgart plant auf dem Campus Vaihingen eine universitätseigene Kindertagesstätte für Kinder von Beschäftigten und Studierenden, in der auf der Grundlage eines MINT-Konzepts sowohl Krippen- als auch Kindergartenplätze zur Verfügung stehen werden.

In Notfällen bietet der Service Uni & Familie den Beschäftigten und Studierenden der Universität Stuttgart eine Betreuung für Kinder im Alter von null bis zwölf Jahren in Kindertageseinrichtungen in der Nähe des Campus Stadtmitte an. Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr, in Ausnahmefällen auch 24 Stunden am Tag (Kinderhotel); es gibt keine Schließzeiten.

Damit Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren (Geschwisterkinder ab vier Jahre) auch während der Schulferienzeiten kreativ und inhaltlich spannend beschäftigt sind, organisiert der Service Uni & Familie für Beschäftigte und Studierende der Universität Stuttgart die Stuttgarter Forschungsferien zusammen mit der Konzept-e gGmbH und den fünf Stuttgarter Fraunhofer-Instituten sowie der Hochschule der Medien in der Nähe des Campus Vaihingen. Sie finden jeweils eine Woche in den Oster-, Pfingst-, und Herbstferien sowie drei Wochen in den Sommerferien statt.

Daneben gab es im Sommer 2016 als Pilotprojekt eine Ferienwoche des Hochschulsports für Kinder und Jugendliche von Beschäftigten und Studierenden im Alter von zehn bis 15 Jahren, die im Sommer 2017 fortgeführt werden soll.

Wir bieten für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Clusters regelmäßig Workshops und Beratung zu den Themen Karriereplanung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf an.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Richter
Dr.

Marianne Richter

Referentin des Sprechers, Koordination Forschung

Dieses Bild zeigt Teutsch
 

Barbara Teutsch

Koordination Graduiertenschule, Coach