Methodische Gebiete

Forschungsfelder

Wir beschäftigen uns mit sechs Forschungsfeldern aus Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie der Informatik.

Die Kompetenzen von SimTech sind in sieben Forschungsfeldern – sogenannten Research Areas – gebündelt. Sie bilden den Nukleus an Fachexpertise. Die SimTech-Forscher, die den Forschungsfeldern zugeordnet sind, fokussieren auf übergreifende Problemstellungen, die nur in Verbünden, den sogenannten Projektnetzwerken, zu bewältigen sind.

+-

…dienen zur Simulation von Nano- und Mikrostrukturen und können in großskalige Ansätze eingebettet werden.

Hier geht es zum Forschungsfeld A

…ist zentral für beinahe alle Felder der simulationsbasierten Ingenieurwissenschaften. Sie vereint Strukturen von den kleinsten Materialskalen bis hin zu großräumigen geologischen Strukturen in Physik, Chemie und Biologie.

Hier geht es zum Forschungsfeld B

…befassen sich mit Fragen der Modellvalidierung und der Datenbeschaffung und –verarbeitung sowie der Modellreduktion. Wir beschreiben dynamische Systeme und beschäftigen uns mit Regelungstechnik, Autonomie, Automatisierung und Netzwerkstrukturen von Systemen.

Hier geht es zu Forschungsfeld C

…garantieren Fortschritte bei der Simulation mehrskaliger gekoppelter Prozesse aus dem Bereich der Physik, der Chemie und der Biologie. Sie benennen Unsicherheiten und den Einfluss unserer Datengrundlagen.

Hier geht es zu Forschungsfeld D

… bewältigen explosionsartige Informationsmengen in der Simulationstechnik. Sie gestalten und optimieren Mensch-Maschine-Benutzeroberflächen mit besonderem Augenmerk auf Echtzeitsimulationen, Regelungstechnik und direkten Interaktion des Benutzers mit der graphischen Darstellung.

Hier geht es zu Forschungsfeld E

… helfen dabei, die Leistungsfähigkeit von Höchstleistungsrechnern und Simulations-Softwarepaketen für aufwändige rechnerbasierte Simulationen optimal auszunutzen.

Hier geht es zu Forschungsfeld F

… bettet unsere Forschung in Fragestellungen aus der Wissenschaftstheorie, Philosophie, Techniksoziologie und Ethik ein. Hier geht es um soziale Akzeptanz neuer Techniken, Technikfolgenabschätzung und die Definition und Bewertung von Unsicherheiten.

Hier geht es zu Forschungsfeld G

Kontakt

Dieses Bild zeigt Ehlers
Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c.

Wolfgang Ehlers

Sprecher, Geschäftsführender Direktor, Koordinator Projektnetzwerk 4, Koordinator Research Area B

Dieses Bild zeigt Ertl
Prof. Dr. rer. nat. Dr. h. c. Dr.-Ing. E. h.

Thomas Ertl

Stellv. Sprecher, Stellv. Direktor, Koordinator Research Area E