Forschung

Wir entwickeln Simulationstechnologien von isolierten numerischen Methoden zu einer integrativen Systemwissenschaft.

Simulationstechnologien

Simulationstechnologien sind für die Lösung komplexer Probleme unentbehrlich geworden und beeinflussen fast alle Bereichen des täglichen Lebens eingesetzt. Neue Erkenntnisse in der Modellierungs- und Simulationstechnik sowie neue Soft- und auch Hardwarekomponenten haben dies ermöglicht. Wissenschaft und Industrie stellen immer neue Herausforderungen an die Weiterentwicklung von Simulationstechnologien. Wir begegnen diesen Herausforderungen mit innovativen und ganzheitlichen Konzepten:

  • Wir überwinden den Status Quo aus entkoppelten Strategien, Theorien und Konzepten der einzelnen Disziplinen.
  • Wir verschmelzen die bestehenden Ansätze miteinander und entwickeln sie zu einer integrativen Simulationsumgebung.
  • Wir berücksichtigen alle Aspekte der Simulation – vom Modell bis hin zu interaktiven Systemen.

Mit der richtigen Organisation ans Ziel

Um unsere Mission zu erreichen, werden wir von fünf zentralen Visionen geleitet. Um diese umsetzen zu können, befassen wir uns mit sieben Forschungsfeldern (Research Areas) und unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten dafür in interdisziplinär organisierten Projektnetzwerken zusammen. So fördern wir die Zusammenarbeit traditionell getrennter Fachgebiete und damit die Entwicklung einer Systemwissenschaft.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Ehlers
Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c.

Wolfgang Ehlers

Sprecher, Geschäftsführender Direktor, Koordinator Projektnetzwerk 4, Koordinator Research Area B

Dieses Bild zeigt Ertl
Prof. Dr. rer. nat. Dr. h. c. Dr.-Ing. E. h.

Thomas Ertl

Stellv. Sprecher, Stellv. Direktor, Koordinator Research Area E

Dieses Bild zeigt Manthey
Dr.

Sabine Manthey

kommissarische Referentin des Sprechers