27. Juli 2017 / LP

Studiengänge sind akkreditiert

Sowohl der Bachelor- als auch der Master-Studiengang „Simulation Technology“ wurden im Rahmen des Stuttgarter Evaluationsmodells im Juli 2017 systemakkreditiert.

Bereits 2012 erhielten die Studiengänge der Universität Stuttgart eine Systemakkreditierung. Nach dem Durchlaufen des Review-Prozesses bestätigte die Prorektorin für Lehre und Weiterbildung, Frau Prof. Cathleen Kantner, die fortgeführte Akkreditierung des Studiengangs „Simulation Technology“ nun offiziell.

Das umfassende Evaluationsmodell der Universität Stuttgart berücksichtigte die didaktische Qualität der Lehrveranstaltungen, das Zusammenspiel der Lehrveranstaltungen, den Lernerfolg sowie den Workload. Eine positive Bewertung erfuhren auch die Qualität des Studiengangs sowie das Gesamtangebot von Lehre und Studium. Ebenfalls geprüft wurden unterstützende Angebote wie beispielsweise Beratungsmöglichkeiten und der Service des Prüfungsamtes.

Bei der Systemakkreditierung prüfte die Schweizer Akkreditierungsagentur AAQ das Qualitätssicherungssystem der Universität Stuttgart. Mit dessen erfolgreicher Begutachtung gelten die von der Universität positiv evaluierten Studiengänge als akkreditiert.

Über den Studiengang

Seit 2010 bietet der sechssemestrige Bachelorstudiengang „Simulation Technology“ seinen bis zu 30 Studierenden pro Jahrgang eine breite Grundausbildung. Der Exzellenzstudiengang gibt den Studierenden einen Einblick in die Zusammenhänge der verschiedenen Fachdisziplinen. Es werden alle Bereiche angesprochen, die für die Simulationstechnologie wichtig sind: Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Informatik und Naturwissenschaften. Im Master-Studiengang können die Absolventinnen und Absolventen seit 2013 ihre Ausbildung fortsetzen und sich in bestimmten Anwendungsbereichen spezialisieren. Der forschungsorientierte Master of Science schafft eine hervorragende Grundlage für eine anschließende Promotion.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Paul
Dr.-Ing.

Maren Paul

Koordination Studiengänge, Junior Academy